City by the bay

Halbzeit! Wir sind nun in der Halbzeit des USA-Road-Trips. Zu diesem speziellen Anlass gönnen wir uns eine knappe Woche in der wunderschönen Stadt San Francisco. Wunderschön ist nur der Vorname. Diese Stadt hat sehr vieles zu bieten auf relativ kompakten Raum. Alte, schon fast märchenhafte Holzhäuser im viktorianischem Stil, die Golden Gate Bridge, der Hafen, die Cable Cars und noch vieles mehr. In Frisco spürt man auch die Vielfalt an Kulturen und Nationalitäten. Doch für zu Fuss ist es eine anstrengende Stadt. Es geht auf und ab. Auf dem Stadtgebiet befinden sich 42 Hügel und der Grösste davon hat eine Höhe von 275m (die Twin Peaks). Die traditionellen Cable Cars, welche an den steilen Strassen auf und ab fahren, umgeben von den alten und vielfarbigen Holzhäusern, geben der Stadt einen unglaublichen Charme. Die Cable Cars sind erst seit den 80er-Jahren wieder im Betrieb, da das Schienensystem beim Erdbeben von 1906 zerstört wurde. Auch die Golden Gate Bridge ist ein grandioses Bauwerk. Die rostrote Farbe und die spezielle Lage mit den umliegenden Hügeln als Kulisse machen diese Brücke noch schöner – und immer wieder verschwindet diese teilweise oder ganz im Nebel welcher an den Hügeln hängen bleibt. Eine Attraktion ist natürlich auch die bekannte Gefängnisinsel Alcatraz. Ein Besuch und eine Audio-Tour lohnen sich auf jeden Fall.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

Highway 1

Weiter gehts nun Richtung Norden. Die schönste Route in den Norden Kaliforniens führt über den berüchtigten Highway 1 (California State Route 1 oder CA-1). Diese führt von San Diego bis nach San Francisco. Wir konzentrieren uns hier auf das Teilstück zwischen Los Angeles und San Francisco. Kurz nach dem Grossraum Los Angeles führt die Route an der schönen Küste entlang. Zuerst scheint die Landschaft noch etwas öde. Nach Santa Barbara verlässt die Route die Küste und erst bei Morro Bay erblickt man wieder den Pazifik. In Morro Bay erhebt sich prächtig der Morro Rock. Ein runder Felsen, welcher sich am Strand knapp 180m in die Höhe erstreckt. Ein erstaunlicher Anblick. Man fragt sich wie es dieser Felsen dorthin geschafft hat. Der Fels ist ein Produkt von einem Vulkanausbruch – ein sogenannter Lavadom. Nach Morro Bay wird die Strecke besonders beeindruckend. Die Route führt eng an der Küste entlang. Auf der linken Seite steile Klippen, wunderschöne Buchten, kleine Sandstrände und auf der rechten Seite der Strasse erhebt sich das Küstengebirge.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA