USA Road-Trip – First stop

Der erste Stop meiner 3-monatigen Reise durch die Vereinigten Staaten ist die Stadt die niemals schläft – und zwar New York City oder wie sie auch genannt wird The Big Apple. Und sie schläft definitiv nicht. Der Verkehr, die Sirenen der Abulanz oder des NYPD, die Leuchtreklamen, die Stassenmusikanten, die Touristen und New Yorker – es ist immer was los  – auch nachts.
Imposante Bauwerke die in die Höhe schiessen – wie das One World Trade Center oder das Empire State Building, Bauwerke welche grandiose Baukunst definieren wie etwa die Brooklyn Bridge – machen diese Stadt einzigartig. Die vielfalt an Kulturen, Nationen und Sprachen welche in dieser Stadt zusammenkommen, ist beeindruckend. Es ist alles vertreten – ich rede nicht von Touristen – sondern von New Yorkern.
Besonders  beeindruckend ist der Kontrast zwischen modernen Glas- und Stahlbauten und alten Backsteinbauten – aber auch der Kontrast zwischen reich und arm. Der Obdachlose, welcher am Times Sqaures oder an der Wall Street nach einer kleinen Spende bettelt – hinter dem modernen und hohen Wolkenkratzer eine heruntergekommende Backsteinhütte welche fast in sich zusammenbricht.OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

5 Kommentare zu „USA Road-Trip – First stop

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s